Samstag, 22. April 2017

Rubinrotes Herz, Eisblaue See

Rubinrotes Herz, Eisblaue See
by Morgan Callan Rogers 






Inhalt


Florine ist ein junges 14 jähriges Mädchen, dessen Leben perfekt zu sein scheint.
Sie lebt an der Küste Maines und hat alles, was man sich erträumen könnte - tolle Freunde, super Eltern und eine liebe Großmutter. 

Doch ein Schicksalsschlag folgt dem nächsten. Sie zieht sich immer mehr zurück. 
Die Situation wird schlimmer, die Probleme größer. 

Dann droht sie alles zu verlieren, das ihr einst geblieben war. 




Meine Meinung

Der Anfang war ziemlich ruhig und locker, wie das Leben eines glücklichen Mädchens nun einmal ist. Die Spannung kam mit der Zeit und schlich sich in meinen Lesefluss hinein, sodass ich das Buch kaum mehr weglegen wollte. 
Ein Problem nach dem anderen kam, mit dem Florine umgehen musste. Realistische Probleme, die jedem wiederfahren könnten und gerade deswegen so grausam waren. 
Das Ende hat mir ziemlich gut gefallen. Zwar hätte ich gerne einen Epiloge gehabt, um zu sehen, wie ihr Leben weiter verlaufen wäre, aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben. Ich hatte oft Mitleid mit ihr und konnte mich in diese ehrliche Protagonistin gut hineinfühlen.

Das Cover ist ein Traum und beschreibt unglaublich gut den Inhalt des Buches. 
Eisblaue See steht für das Wasser, für den Ort des Geschehens,
das rubinrote Herz steht ebenfalls für etwas, was ich natürlich nicht verraten werde. Es hat eine tiefsinnige Bedeutung, die man leicht überlesen könnte und gerade deswegen so schön ist. 




Dieses Buch bekommt von mir 
5 von 5 Pfoten






Wo die Nelkenbäume blühen

Wo die Nelkenbäume blühen
by Danielle Stevens






Inhalt:

Es handelt von einer jungen Frau namens Lena, die nach Sansibar reist, nachdem ihr Verlobter bei einem Autounfall ums Leben kommt.
Dieser war auf Sansibar aufgewachsen und war Autor, der für sein nächstes Buch eben diese Geschichte wieder auferleben lassen wollte.

Um ihn zu ehren, reist Lena nun an seiner statt nach Sansibar, um dort etwas über die Vergangenheit ihres Verlobten herauszufinden und für ihn sein Buch zu beenden. 

Dabei findet sie die Gewürzplantage, auf der ihr Mann aufgewachsen war und noch dazu einen jungen, hinreißenden Geschäftsmann namens Stephen Alistair, der die Farm kaufen und dort ein Hotel hinbauen will.....




Meine Meinung:
 
Ein wahnsinnig schönes und romantisches Buch!
Es hat mir wirklich sehr gefallen. Anfangs war es etwas trocken und ich war nicht gänzlich in der Stimmung gewesen, dieses Buch zu lesen, aber als ich dann die ersten paar Dutzend Seiten hinter mir hatte, ging es richtig los: Ich habe Stundenlang gelesen und konnte gar nicht mehr aufhören! 
Die Geschichte von Lena ist spannend, ebenso ihre Entwicklung, ihre Gefühle und ihre Gedanken.
Zudem ist auch der Charakter des Stephen Alistairs ziemlich interessant mit anzusehen, besonders, da er sich als einen anderen Mann herausstellt, als zu Beginn zu erkennen war.

Ebenso finde ich die Einblicke in die Vergangenheit, als die Farm gegründet wurde oder eher: Als eine bestimmte Generation diese Farm bewohnt hatte, sehr interessant und auch wichtig, um die Vorgänge zu verstehen und die sturen Ansichten der einzelnen Personen zu begreifen, zumal diese auch sehr locker, wenn auch ernst, beschrieben werden. 

Auch die Schreibvariante passt perfekt, schließlich wird der Leser auch zeitweise in ein anderes Jahrhundert versetzt, sodass es bemerkenswert ist, wie die Autorin dies alles herüber bringt.

Auch das Cover ist wunderschön und lässt in einem den Wunsch hochkommen, dass man dort ebenfalls hinreisen mag. Ich muss jedoch noch dazu sagen: Wenn man das Buch in Händen hält, dann erscheint es einem viel schöner, als nur auf den Bildern, da in der Realität die Farben viel kräftiger und ausdrucksstarker sind, als nur auf einem Computerbildschirm. 




Daher kann ich dem Buch wohl verdiente

5 / 5 Pfoten

Geben.


Sonntag, 2. April 2017

Level 6

Level 6
by Michelle Rowen


Inhalt

Kira erwacht in einem dunklen Raum. Alleine. 
Glaubt sie zumindest. 
Der mutmaßliche Rogan ist ebenfalls in diesem Raum eingesperrt. 
Sie sind beide Kandidaten für Countdown, eine geheime Gameshow, die im Verborgenen stattfindet. 
Der Gewinner erwartet eine Belohnung. 
Der Verlierer den Tod. 



 Meine Meinung:

Ich fand das Buch einfach nur grandios
Es hat sich unfassbar schnell und flüssig gelesen, dass es kaum zu glauben war.
Die Protagonistin war natürlich, ehrgeizig und auf ihr Überleben getrimmt und der Protagonist anfänglich dieser typische Badboy, der sich aber hinterher zu einem Beschützer entwickelt hat, wie man es erwartet hatte. Ich fand Level 6 sehr spannend, mit vielen Szenen, in denen ich echt auf der Nase herumgeführt wurde. Die Szenen waren super, die Ideen zwar schlicht, aber gut dargestellt und die Level 6 Aufgaben waren auch echt gut, da sie nicht nur von der Aufgabe her manchmal echt hart waren, sondern auch psychisch. Die 'Intrigen' kamen teilweise unerwartet und werden an dieser Stelle nicht näher erläutert ;)
Es warf viele Fragen und Geheimnisse auf, die ich nur zu gerne ergründen wollte und die mich angetrieben haben, das Buch schneller weiterzulesen. Ich kann diesem Buch wahrlich nur Lob aussprechen und bin froh, dass ich es mir gekauft habe, denn auch dies ist eines der Darkiss Bücher, die mich voll und ganz überzeugt haben.

Einziger Manko, der  jedoch nicht zum Punktabzug führt - ich finde, dass die Personen auf dem Cover viel zu alt sind, aber das nur neben so am Rande, schließlich soll sie ja erst... ich meine 16 sein! :) 



Wen wundert es, wenn ich 5 von 5 Pfoten vergebe?




Samstag, 4. März 2017

Resteklicken

Resteklicken
- ein Facebook Roman -
by Moritz Meschner 









Inhalt

Moritz Meschner wurde von seiner großen Liebe Steffi verlassen. 
Facebook wird zu seinem besten Freund, durch das er alle an seinem Schmerz teilhaben lässt. 




 Meinung

Anfänglich klang das Buch ganz interessant, aber leider hat es meine Erwartung nicht ganz erfüllt. 
Es handelt sich dabei um ein typisches Bild von einem Mann, den man sich in dieser Situation vorstellen könnte - 30 Jahre alt, studiert immernoch und weint seiner Ex hinterher. Noch dazu terrorisiert er sie. 
Es scheint kein Tag zu vergehen, an dem er nicht betrunken war. Es war ein wenig übertrieben, aber nicht ganz unrealistisch. Ich fand es irgendwann nervend und anstrengend zu lesen. 
Was ich seltsam fand war, dass der Autor (Moritz Meschner) denselben Namne trägt, wie der Protagonist, sodass es auf mich eine Wirkung hat, als würde der Autor etwas versucht hat zu kompensieren. 

Leider war das Buch ziemlich unspektakulär. Es hat mich nicht wirklich gebannt und war mehr enttäuschend, als erfreulich. Ich bin froh, dass man mir dieses Buch geschenkt hat. Hätte ich es mir gekauft, wäre es wirklich enttäuschend gewesen. 




Diesem Buch kann ich nur 
1 von 5 Pfoten
geben


 

Donnerstag, 2. März 2017

Dreh dich nicht um

Dreh dich nicht um
von Jennifer L. Armentrout





Inhalt

Samantha und ihre beste Freundin Cassie sind die beliebtesten Mädchen der Schule. Als beide verschwinden, begibt sich die komplette Stadt auf die Suche nach den beiden. 

Samantha wird gefunden. 
Cassie bleibt verschwunden.

Schnell wird klar, dass Samantha keinerlei Erinnerungen an ihr Leben mehr hat. 

Sie erinnert sich an nichts.

Nicht an ihren coolen Freund.
Nicht an ihren Ruf an der Schule. 
Nicht an ihre Familie.

Nicht an das, was geschehen war. 

Langsam kommt sie zur Erkenntnis, dass sie ein richtiges Miststück war. 

Doch wo war Cassie?
Was war geschehen?

Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt, denn irgendjemand dort draußen weiß, was geschehen ist und setzt alles daran, dass Samantha sich nicht erinnert. 






Meinung
 
Das Buch war wirklich sehr gut.
Es war nicht das Erste Buch von der Autorin, das ich gelesen habe, sodass ich bereits vorher wusste, dass ich ihren Schreibstil mag und sie gute Bücher schreiben kann.
 


Die Aufmachung des Buches ist wirklich sehr schön. Schlicht und doch ansprechend.
Ich habe das Buch regelrecht verschlungne.  
Es war spannend geschrieben und obwohl die meiste Zeit sich darum drehte, dass Samantha ihr Leben neu aufbauen, mit ihrem alten und neuen Ich klar kommen musste, war es unglaublich berührend und schön.


Ich habe die Entwicklung mit Faszination beobachtet. Gerne habe ich gelesen, wie sie früher war und wie sie ihren Charakter neu bilden muss.
Auch die Familienbanden und Freundesstrukturen bauten sich neu auf und veränderten sich Kapitel für Kapitel. 


Es gab da auch einen bestimmten Charakter, in den ich mich gleich verliebt habe.
Ich werde diesen Charakter nicht bei Namen nennen, aber ich wage zu behaupten, dass die meisten, die das Buch kennen, wissen, wen ich meine ;) 


Das Ende fand ich wirklich erstaunlich und habe definitiv nicht damit gerechnet, wer für all das verantwortlich war.
Im Verlaufe des Buches hatte ich selber mich dabei ertappt, gerne mal Detektiv zu spielen, Hinweise zu deuten und Gegebenheiten zusammenzufassen.

Die Lösung lag direkt vor einem. Dem Grunde nach hätte man es durchaus wissen können und selber erahnen können, wenn man die winzig kleinen Szenen beachtet hätte, aber nein...

ich war scheinbar blind für das Offensichtliche und war erstaunt und positiv überrascht über die Kunst und Kreativität dieser Autorin.


Hut ab, ich habe es geliebt!

Gerne noch mehr!
 





Wundert es wen, wenn ich diesem grandiosen Buch glatte 


5 von 5 Pfoten 


gebe?





 

Mittwoch, 1. März 2017

Wish u were dead

Wish u were dead
by Todd Strasser 




Inhalt:

Es gibt da einen Blog mit dem Namen "an-G-kozzt"
Darin wünscht sich der Autor den Tod von Madisons Mitschülerin - Lucy, Adam und Courtney.
Als erst Adam und Lucy und dann auch noch Courtney verschwinden, beginnt das Spiel.   




Meinung

Die Frage, wer als Nächstes dran ist, verfolgt einen das gesamte Buch über. Immer mehr Personen werden verdächtigt, immer mehr Fragen kommen auf. 
Wer ist der mysteriöse Kerl, der neu auf der Schule ist?
Wer verschickt diese seltsamen E-Mails an Madison?
Wohin wurden die Drei entführt und leben sie überhaupt noch? 

Die Spannung in diesem Buch machte das Lesen schier unerträglich, da man endlich weiterkommen und wissen wollte, wer denn endlich der Mörder ist und sich hinter all den Nachrichten verbirgt. 
Man erfährt vieles über die einzelnen Personen und über die Hintergründe, warum ausgerechnet diese drei ausgewählt wurden und nicht jemand anders.  

Es war wirklich sehr spannend und ist sehr gelungen. Es gefällt mir und bekommt daher



5 von 5 Pfoten



Blood on my Hands

Blood on my Hands
by Todd Strasser
alias Morton Rhue 




Inhalt 

Die 17-Jährige Callie ist mit den beliebten Schülern Katherine, Dakota und einigen weiteren Personen befreundet. Alle gemeinsam gehören sie zu Katherines Zirkel. 
Alles scheint perfekt zu sein, bis man Katherine tot auffindet. 
Neben ihr: Callie, mit einem blutigen Messer in der Hand. 
Sie flieht und versucht ihre Unschuld zu beweisen, doch wird sie es schaffen? 




Meinung

Ich war auch von diesem Buch sehr begeistert.
Ich liebe einfach den Schreibstil und die Geschichten dieses Autors, da lässt sich wohl wenig dran ändern. 
Im Verlaufe der Geschichte wird ziemlich vieles klarer, als es noch am Anfang war. Besonders der Wechsel aus der gegenwärtigen Situation und der Vergangenheit, als Katherine noch gelebt hat, geben sehr viele Hinweise auf das, was wirklich geschehen war. Dadurch wird ein nervenaufreibendes und spannendes Mitraten aufgebaut. Ich wollte unbedingt wissen, wer denn jetzt der Mörder war und habe auch fleißig mitgeraten. Bei jedem Geheimnis, das rauskam, und jedem Hinweis, der gegeben wurde, wurde ich in eine falsche Richtung gelenkt.  
Sofern ich es noch richtig weiß gab es vier Personen, zwischen denen ich mich nicht entscheiden konnte, wer von ihnen der echte Mörder war. 

Das Buch war wirklich sehr schnell zu ende, da ich es regelrecht verschlungen habe. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und musste einfach wissen, was wirklich passiert war. 


Demnach gebe ich diesem Buch ebenfalls



5 von 5 Pfoten